html for kids

Informatikunterricht ohne html geht auch in der Hauptschule nicht. Das war und ist meine Meinung, denn die Schüler sollen schließlich mal sehen woraus ihre Lieblingsseiten im Netz bestehen. Wie soll man ihnen das aber beibringen, wenn man 1. selber nur Grundwissen und 2. keinen Plan für eine sinnvolle Einführung hat? Da stieß ich im Internet auf folgende Seite:

http://www.pixelkids.de/pau/htmlkurs/index.html


Sie gefiel mir sehr gut, weil hier einfach erklärt und mit vielen Beispielen gearbeitet wird. Damit war mein Unterricht gerettet. Ich habe die einzelnen Beispielprogramme herausgenommen und auf Folien geschrieben. Die enthaltenen html-Befehle habe ich zuerst mit den Kindern besprochen und auf ein Merkblatt notiert, dann schrieben die Kinder die Programme und waren ganz stolz, dass es tatsächlich funktionierte. Nach einigen Stunden waren sie in der Lage eine eigene Seite zu gestalten mit verschieden Textattributen, Farben und Bildern. 

Es war meiner Meinung nach ein guter Einstieg in html, könnte aber gut noch weitergeführt und auch mit css ergänzt werden. Eine Aufgabe für das nächste Schuljahr!

Damit das Schreiben dann nicht zu aufwändig wird, sollte man einen html-Editor verwenden, der das Ganze wesentlich vereinfacht. Für Privatpersonen und Schulen gibt es einen solchen bei  

http://www.phase5.info/  
kostenlos zum Downloaden. Ich habe mal kurz getestet und das Ganze sieht mir recht einfach und komfortabel aus. Man spart viel Tipparbeit, und erhält eine schöne, übersichtliche und farbige Seite. Vielleicht können das andere Programme auch, aber mangels Erfahrung kann ich dazu nichts sagen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten